Kaum zu glauben, aber ich bin im letzten Trimester angekommen. Die letzten Wochen bevor es so richtig ernst wird. Wenn ich an meinen ersten Beitrag zum Thema Schwangerschaft denke, dann habe ich das Gefühl, dass die Zeit einfach nur so verronnen ist. Aber wie ist es mir im zweiten Trimester meiner Schwangerschaft gegangen, welche Vorbereitungen habe ich getroffen und wie geht’s mir momentan?!

Mittlerweile ist mein Bauch so richtig gewachsen und ich merke die Einschränkungen, die er mit sich bringt. Nicht nur die körperliche, sondern auch die kleidungstechnische … Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten und ich kann euch eines sagen, ich fühle mich super!

Es geht mir momentan richtig gut, genauso wie dem kleinen Mann und ich habe kaum Beschwerden. Ich habe das Gefühl gut vorbereitet zu sein und habe vor allem in den letzten Wochen meine Baby To-do Liste brav abgearbeitet. Aber starten wir einfach mal mit ein paar Fragen und Antworten.

Beschwerden in der Schwangerschaft

Die Schwangerschaftsübelkeit ist Gott sei Dank verschwunden und auch meine starken Kopfschmerzen waren von heute auf morgen wie weggeblasen. Glaubt mir eines, diese Übelkeit war Horror und wenn ich mir Fotos von dieser Zeit ansehe, dann fühle ich dieses Schlechtigkeitsgefühl richtig.

Stattdessen wurde ich extrem kurzatmig und schon nach der kleinsten Anstrengung, wie zum Beispiel Socken anziehen, war ich kurz vorm Zusammenbruch. Auch kleine Anstiege bei Spaziergängen ließen meinen Kreislauf komplett verrückt spielen. Anfangs habe ich mir noch nichts dabei gedacht – ich war einfach nur verwundert, weil ich grundsätzliche eine gute Kondition habe …

Das „Problem“ war aber schnell gefunden: Eisenmangel! Und mit den richtigen Tabletten (vom Frauenarzt verschrieben) war ich auch bald wieder die Alte! Grundsätzlich nehme ich seit meiner Schwangerschaft das von meinem Frauenarzt empfohlene Päperat: Velnatal – dieses vertrage ich auch sehr gut.

Ansonsten kann ich mich wirklich nicht beklagen. Ab und zu zwickts im Bauch oder der Rücken schmerzt. Was den Rücken betrifft hatte ich schon zwei Termine beim Osteopathen und bei einer Masseurin. Aber wie gesagt, diese Schmerzen sind kaum der Rede wert und ich bin positiv gestimmt, dass es so bleibt! Was die Massage betrifft habe ich mich für eine Meridian Behandlung bei einer erfahrenen Hebamme entschieden. Viele Schwangere gehen zur Akupunktur, aber nachdem Spritzen überhaupt nicht meines sind habe ich mich für eine Alternative entschieden.

Ersten Babybewegungen

Auf dieses Gefühl/diesen Moment habe ich mich so gefreut! Ich habe es kaum erwarten können, das Baby endlich zu spüren. Bei mir hat es ein bisschen länger gedauert bis sich der kleine Mann das erste Mal so richtig gemeldet hat (ca. ab der 22 SSW). Spürbar für Andere wurde es bei mir erst ab der 26. SSW. Mittlerweile turnt er aber fleißig herum und ich traue mich zu behaupten, dass ich seinen Rhythmus kenne.

Der Bauch ist mittlerweile auch schon „riesig“ und um unschöne Dehnungsstreifen zu vermeiden, verwende ich das Öl von „die hebamme in wien„. Im Online Shop findet ihr so einige Dinge, die euch gefallen könnten.

Geburtsvorbereitung

Für mich war von Anfang an klar, dass ich eine private Hebamme für die Nachbetreuung haben möchte bzw. eine Hebamme, die mich auch schon während meiner Schwangerschaft begleitet. Schaut euch schon früh genug nach einer passenden Hebamme um, damit es nachher nicht zu stressig wird! Gernot und ich hatten bereits unseren privaten Geburtsvorbereitungskurs und ich kann es nur jedem empfehlen.

Unsere offenen Fragen zur Geburt wurden geklärt und auch der Erfahrungsbericht von der lieben Ursi lässt mich dieses Thema viel gelassener sehen! Ich hoffe wirklich sehr, dass ich DIESE Gelassenheit beibehalte!

Babyausstattung / Kinderzimmer

Auf das Einrichten des Kinderzimmers habe ich mich so gefreut. Ich hatte schon genaue Vorstellungen im Kopf und das Zimmer ist dekotechnisch fast fertig. Was die Babyausstattung betrifft … puhh, dieses Thema hat mich leicht gestresst bzw. hat man am Anfang echt keine Ahnung was man braucht und wirklich kaufen soll?! Ich habe mich vor allem bei Mami Freundinnen informiert und auch ein paar gute Erstausstattungslisten im Internet gefunden. Danach habe ich mir meine eigene Baby Liste angelegt und diese brav nach der Reihe abgearbeitet. Grundsätzlich würde ich behaupten, dass wir gut ausgestattet sind und ich an fast alles gedacht habe.

Für einen passenden Kinderwagen, Autositz, Stubenwagen, … haben wir uns ebenfalls schon entschieden. Was die Auswahl des Kinderwagens betrifft haben wir einige durchgetestet und ich kann nur jedem empfehlen, den Kinderwagen wirklich vor Ort zu testen!

Und glaubt mir eines, der Nestbaubetrieb wird in der Schwangerschaft immer stärker und man könnte echt unendlich viel shoppen 😀 …

Ausstattung für mich als Mami

Ja, man macht sich anfangs nicht wirklich Gedanken darüber, wie die Zeit nach der Geburt sein wird. Ich spreche jetzt nicht von der Zeit mit dem Kind, sondern ich meine die körperlichen Veränderungen. Ich möchte wie gesagt einfach gut vorbereitet sein und habe mir aus diesem Grund schon einige Dinge, wie zum Beispiel Stilleinlagen, Nipple Cream, Slips, … besorgt. Auch hier habe ich auf den Rat meiner Mami Freundinnen zurückgegriffen.

Für die Zeit danach habe ich mir auch noch gemütliche Kleidung bzw. zwei hübsche Hausanzüge gekauft. Man kann auch zu Hause gut aussehen. Der wesentlich lustigere Teil ist natürlich Umstandsmode zu shoppen. Irgendwann geht es einfach nicht mehr und auch wenn ich lange meine „normale“ Kleidung tragen konnte, bin ich heilfroh einige Umstandsteile zu besitzen.

Wirklich viel braucht man meiner Meinung nach nicht. Ich habe genau drei Umstandshosen, 4 Langarm Basic Shirts (2x weiß, 2x schwarz), 2 Kurzarm Basic Shirts (1x weiß, 1x schwarz), 2 Schwangerschaftsleggings und bis zum ET komme ich fix noch durch. Außerdem kann ich euch die Leggings mit Gummibund von Calzedonia empfehlen! Hier seht ihr meine Favoriten:

Ratgeber Schwangerschaft

Im Sommer habe ich mit genau einem Ratgeber gestartet und diesen nicht mal nach der Hälfte wieder zugeklappt. Zu viele und vor allem zu detaillierte Infos – ich bin wie gesagt sehr zuversichtlich und es kommt sowieso so wie es kommen soll. Trotzdem habe ich euch hier die Bücher verlinkt, die ich mir gekauft habe:

Behördengänge SVS und GKK

Ihr habt keine Ahnung wie viel Zeit ich damit verbracht habe alle wichtigen Infos über Wochengeld und Kinderbetreuungsgeld in Erfahrung zu bringen. Wo muss ich was melden, welche Anträge muss ich stellen, … ein richtiger Kampf. Mir war nicht klar wie schwierig es Schwangeren gemacht wird, die richtigen Infos zu bekommen, aber mittlerweile habe ich das „perfekte“ System gefunden und alle wichtigen Unterlagen rausgeschickt! Ich will euch damit nur sagen, beschäftigt euch früh genug damit!

Ansonsten geht es mir wie gesagt blendend. Die „wichtigsten“ Dinge haben wir erledigt, wir sind gut ausgestattet und jetzt fehlt nur noch unser kleiner Mann.

Dieser Beitrag enthält Provisionslinks.

Jacke: NA-KD | Pullover, Haarreif: H&M | Leggings: Pimkie | Sonnenbrille: Dolce & Gabbana | Tasche: Coccinelle