48 Stunden Hong Kong

Computer ein und die ersten hundert Fotos von unserer bisherigen Australien-Tour durchgesehen. Es gibt doch keinen besseren Zeitvertreib um drei Stunden mitten im Outback in Alice Springs Flughafen nach Cairns zu überbrücken. Die letzten Wochen und Tage waren aufregend, viele Eindrücke und Erlebnisse, die das Einschlafen nicht immer ganz leicht machen.

Von Wien nach Dubai und weiter nach Hong Kong – der zweitägige Aufenthalt in dieser mega Metropole haben richtig gut getan, nicht nur weil es die Flugzeit nach Australien verkürzt, sondern auch, weil Hong Kong einen ähnlichen Flair wie New York City versprüht. Natürlich liegt New York ganz weit oben auf meiner Liste der Lieblingsgroßstädte, aber Hong Kong zieht mit seinen bunten Leuchtreklamen, dem hektischen Treiben auf den Straßen und dem gepflegten Umfeld in seinen Bann.

“Raus und die Stadt erkunden”, lautete unsere Devise und so waren wir die ersten 48 Stunden von früh bis spät auf den Beinen. Leider hat das Wetter nicht zu 100% mitgespielt … dicke Nebelwolken und Regenschauer waren der Grund, warum die Kamera oftmals im Rucksack verweilte. Trotzdem haben wir die Stunden in dieser Stadt optimal ausgenützt. Wir schlenderten gemütlich auf der Hafenpromenade, genossen den Ausblick auf die spektakuläre Skyline und besuchten Hong Kong’s Victoria Peak. Bevor wir unsere Weiterreise nach Sydney antraten durfte natürlich ein Besuch in einem traditionellen “Dim Sum” Lokal nicht fehlen, danach ging es per Taxi auch schon weiter zum Flughafen.

Zwölf Stunden später befand ich mich auch schon im Sea Life Aquarium von Sydney, aber dazu bald mehr … Frohe Ostern meine Lieben und genießt das verlängerte Wochenende!

Abenteuer Australien | Travels Abenteuer Australien | Travels Abenteuer Australien | Travels Abenteuer Australien | Travels Abenteuer Australien | Travels Abenteuer Australien | TravelsHotel: Nathan Hotel, Hong Kong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.