beauty life sponsored

Saftkur Kale&Me

04/07/2017

Aus den guten Vorsätzen ist bis jetzt noch nichts geworden – mehr Sport treiben und mehr auf meine Ernährung achten … ach ja, und mein jährliches Vorhaben: Sixpack und mega Bikinibody 2017 fällt auch dieses Jahr flach. Deswegen habe ich vor Kurzem einen weiteren Selbstversuch gestartet und die Saftkur von Kale&Me getestet.

Vielleicht könnt ihr euch noch an den Post von 2015 erinnern, vor ca. eineinhalb Jahren hatte ich schon einmal die Möglichkeit eine Saft-/Detoxkur zu testen und war grundsätzlich sehr begeistert. Wie bereits erwähnt geht es bei solchen Kuren nicht darum Gewicht zu verlieren, sondern viel mehr um die innere Reinigung – ihr könnt natürlich gerne alle Infos hier nochmals nachlesen.

Entschieden habe ich mich dieses Mal für die 3-Tage-Saftkur von Kale&Me und ich muss euch sagen, dass mir diese Tage extrem leicht gefallen sind – keine Kopfschmerzen und kein Hungergefühl. Ich weiß nicht an was es gelegen hat, aber ich fühlte mich topfit und hätte Bäume ausreißen können.

Pro Tag gibt es sechs kaltgepresste Säfte, alle zwei Stunden und wirklich jeder Saft schmeckt mega lecker – mein absoluter Favorit: Saft Nr. 6 – Amy Almond! Ich würde euch empfehlen mit der Saftkur an einem Montag zu starten – für mich war es irrsinnig wichtig einen geregelten Tages-/ Arbeitsablauf zu haben. Spontane Mittagessen oder Drinks mit Freunden bringen euch an Wochenenden nur durcheinander.

Für mich waren diese drei Tage eine kurze Erholung bzw. konnte ich meinem Körper etwas Gutes tun. Ich bin nicht unbedingt konsequent was meine Ernährung und gute Vorsätze betrifft, aber drei Tage sind leicht zu schaffen und das Gefühl danach ist es einfach Wert!

* In Zusammenarbeit mit Kale&Me

No Comments

Leave a Reply

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Schließen